Reisen mit Kindern

Wir haben einige Regeln, Leitlinien und Tipps für Sie zusammengestellt, damit Sie und Ihr Kind eine sichere, entspannte und angenehme Reise genießen können.

Buchung, Tickets und Sitzplätze

Welche Regelungen bezüglich Buchung, Tickets und Sitzplätzen gelten, hängt vom Alter Ihres Kindes ab. 

  • Auf den Flügen von Air Canada dürfen Babys schon ab einem Alter von 7 Tagen mitfliegen.
  • Ein erwachsener Fluggast (ab 16 Jahren) darf zu keinem Zeitpunkt mehr als ein Baby betreuen.
  • Wenn das Anschnallzeichen eingeschaltet ist, müssen:
    • Babys, die auf dem Schoß der Eltern sitzen, sicher festgehalten werden
    • Babys mit eigenem Sitzplatz durch ein zugelassenes Kinderrückhaltesystem ordnungsgemäß gesichert werden (siehe den Abschnitt „Kinderrückhaltesysteme“ auf dieser Seite)

Regelungen bezüglich Buchung, Tickets und Sitzplätzen bei Reisen mit Babys:

Flug Sitzplatz Buchung Tarif
Innerhalb Kanadas Schoß der Eltern Online oder über die Air-Canada-Reservierung $ 0
Eigener Sitzplatz Air-Canada-Reservierung Erwachsenentarif
Zwischen Kanada und den USA Schoß der Eltern Air-Canada-Reservierung $0 (zzgl. Steuern)
Eigener Sitzplatz Air-Canada-Reservierung Erwachsenentarif
International Schoß der Eltern Air-Canada-Reservierung 10 % des Erwachsenentarifs*
Eigener Sitzplatz Air-Canada-Reservierung Kindertarif*
International Business Class

In der International Business Class dürfen keine Kinderrückhaltesysteme verwendet werden.

Ausnahmen gelten. Für weitere Informationen wenden Sie sich bitte an die Air-Canada-Reservierung.

*Internationale Flüge: Die Ermäßigung gilt nicht für Steuern, Abgaben, Gebühren und Zuschläge. Wenn derzweite Geburtstag des Babys zwischen den Hin- und Rückflug einer internationalen Reise fällt, berechnet sich der Flugpreis anhand einer der folgenden Möglichkeiten:

  • Sie können für das Kind den vollen ausgewiesenen Kindertarif für den Hin- und Rückflug bezahlen (versichern Sie sich bitte, dass Ihr Kind für Hin- und Rückflug über einen bestätigten Sitzplatz verfügt),oder
  • Sie können für das Kind den Babytarif für den Hinflug und den ausgewiesenen Kindertarif für den Rückflug bezahlen.
  • Für Kinder ab 2 Jahren dürfen Sie ein zugelassenes Kinderrückhaltesystem verwenden. Die Verwendung geschieht auf freiwilliger Basis (siehe den Abschnitt „Kinderrückhaltesysteme“ auf dieser Seite).

Regelungen bezüglich Buchung, Tickets und Sitzplätzen bei Reisen mit Kindern:

Flug Sitzplatz Buchung Tarif
Innerhalb Kanadas Eigener Sitzplatz Online oder über die Air-Canada-Reservierung Erwachsenentarif
Zwischen Kanada und den USA Eigener Sitzplatz Online oder über die Air-Canada-Reservierung\ Erwachsenentarif
International Eigener Sitzplatz Online oder über die Air-Canada-Reservierung\ Kindertarif*
International Business Class

In der International Business Class dürfen keine Kinderrückhaltesysteme verwendet werden. Ausnahmen gelten. Für weitere Informationen wenden Sie sich bitte an die Air-Canada-Reservierung.

Kinder von 2 bis 11 Jahren, die auf einem Sitz des Typs Classic Pod in der International Business Class sitzen, müssen direkt vor dem begleitenden Elternteil oder Erziehungsberechtigten sitzen.

Es ist vorgeschrieben, dass dem Kind und dem begleitenden Elternteil/Erziehungsberechtigten vor dem Start die Sicherheitsvorkehrungen in der International Business Class erklärt werden.

Bitte wenden Sie sich an die Air-Canada-Reservierung, wenn Sie einen Flug mit kleinen Kindern in der International Business Class buchen, um die Verfügbarkeit geeigneter Sitzplätze zu gewährleisten.

*Internationale Flüge: Die Ermäßigung gilt nicht für Steuern, Abgaben, Gebühren und Zuschläge. Der Kindertarif gilt nur für Kinder unter 12 Jahren. Kinder und Jugendliche ab 12 Jahren zahlen den Erwachsenentarif.

Sonderleistungen

  • Milchnahrung, Muttermilch, Säfte und andere Babynahrung (in kleinen Behältern) dürfen im Handgepäck mitgeführt werden. Da Kühlmöglichkeiten nicht an Bord aller Flugzeugtypen zur Verfügung stehen, kann die Kabinencrew keine Babynahrung für Sie aufbewahren. Wir bitten Sie daher, Babynahrung gegebenenfalls in einer kleinen Kühlbox unterzubringen, um sie bei der gewünschten Temperatur aufzubewahren. Sofern verfügbar, können zusätzliche Eiswürfel zur Kühlung bereitgestellt werden.
  • Spezielle Menüs für Babys und Kinder sind nur auf internationalen Flügen und in der Business Class auf Flügen innerhalb Nordamerikas erhältlich. Wenn Sie eine Baby- oder Kindermahlzeit bestellen möchten, wenden Sie sich bitte mindestens 18 Stunden vor dem Abflug telefonisch an die Air-Canada-Reservierung.
    • Babymenüs bestehen aus passierten Früchten, Gemüse, Fleisch und einem Dessert.
    • Kindermenüs (für Kinder ab 2 Jahren) beinhalten u. a. Hamburger, Cheeseburger, Hähnchensticks, Sandwiches, Brownies und Rosinen.

Alle unsere Flugzeuge (außer Bombardier Dash 8-300 (DH3) und Dash 8-100 (DH1) sind mit Wickeltischen ausgestattet, die sich in den Toiletten im vorderen oder hinteren Bereich des Flugzeugs befinden.

Schwangerschaft und Stillen

Bei normalem Schwangerschaftsverlauf ohne Frühgeburten in der Krankengeschichte dürfen Sie bis zur 36. Schwangerschaftswoche mit Air Canada, Air Canada Rouge und Air Canada Express fliegen.

Wir unterstützen zudem das Stillen an Bord unserer Flugzeuge, sofern die Sicherheit dadurch nicht beeinträchtigt wird.   

Kinderwagen, Babybettchen und Kinderrückhaltevorrichtungen

Unter den folgenden Links finden Sie unsere Regelungen bezüglich Kinderwagen, Babybettchen und Kinderrückhaltevorrichtungen.

Zusätzlich zu Ihrem Hand- und Freigepäck und unabhängig von Ihrem Zielort dürfen Sie einen Kinderwagen für jedes mitreisende Baby oder Kind mitnehmen.

Kleine Kinderwagen

Air Canada empfiehlt dringend, mit Buggys zu reisen, also mit kleinen, zusammenklappbaren Kinderwagen, wie sie in der folgenden Abbildung dargestellt sind:

Drei Beispiele für Buggys (kleine, zusammenklappbare Kinderwagen)

Kleine Kinderwagen (Buggys), deren Durchmesser im zusammengeklappten Zustand nicht mehr als 25,5 cm und deren Länge nicht mehr als 92 cm beträgt, können am Gepäckschalter oder am Abfluggate kostenlos aufgegeben werden. Wenn Ihr Kinderwagen am Gepäckschalter akzeptiert wurde, können Sie ihn in der Gepäckhalle im Ankunftsbereich Ihres Zielflughafens wieder in Empfang nehmen. Wenn Ihr Kinderwagen am Abfluggate akzeptiert wurde, wird er Ihnen bei jedem Zwischenstopp und bei der Ankunft an Ihrem Zielflughafen an der Flugzeugtür ausgehändigt.

Große Kinderwagen

Da die Flughafengates nicht für große, schwere Kinderwagen ausgelegt sind, müssen diese Kinderwagen am Gepäckschalter aufgegeben werden. Dabei fallen keine zusätzlichen Gepäckgebühren an. Bei großen Kinderwagen besteht die Gefahr, dass sie nicht im Flugzeug untergebracht werden können, wenn an Bord nicht genug Platz zur Verfügung steht.

Wenn Sie mit einem Baby in der Economy Class reisen, können Sie vor Ihrer Reise bei der Air-Canada-Reservierung ein Babybettchen reservieren. Die Verfügbarkeit können wir jedoch erst beim Abflug bestätigen.

  • Die Vergabe der Babybettchen erfolgt in der Reihenfolge der eingegangenen Reservierungen und ist abhängig von der Verfügbarkeit zum Zeitpunkt des Abflugs.
  • Werden Babybettchen nur auf den folgenden Flugzeugen zur Verfügung gestellt:
  • Aus Sicherheitsgründen gelten folgende Einschränkungen:
    • Babybettchen sind nur für Babys zugelassen, die weniger als 12 kg wiegen und nicht aufrecht sitzen können Die Kabinencrew installiert das Babybettchen erst nach dem Erlöschen des Anschnallzeichens.

Über die Bestimmungen des kanadischen Verkehrsministeriums (Transport Canada) und die kanadischen Luftverkehrsvorschriften

  • Air Canada ist an die Vorschriften des kanadischen VerkehrsministeriumsWird in neuem Fenster geöffnet bezüglich zugelassener Kinderrückhaltesysteme gebunden (mit Ausnahme des Kinderrückhaltesystems CARES™).
    • An Bord unserer Flugzeuge dürfen nur zugelassene Kinderrückhaltesysteme verwendet werden.
  • Laut den kanadischen Luftverkehrsvorschriften darf ein erwachsener Fluggast (ab 16 Jahre) an Bord zu keinem Zeitpunkt mehr als ein Baby betreuen. Dabei spielt es keine Rolle, ob das Baby auf dem Schoß des Erwachsenen oder in einem Kinderrückhaltesystem auf dem Nebensitz sitzt.

Zugelassene Kinderrückhaltesysteme

  • Bei einigen Kinderrückhaltesystemen handelt es sich um eine Kombination aus einem Kinderrückhaltesystem und einer Sitzerhöhung. Im Flugzeug dürfen nur Kinderrückhaltesysteme verwendet werden, bei denen das interne Gurtsystem installiert und alle Kennzeichnungsvorschriften erfüllt sind. Da bei der Verwendung als Sitzerhöhung das interne Gurtsystem entfernt wird, darf die Vorrichtung nicht an Bord des Flugzeugs verwendet werden.
Rückhaltesystem Bestimmungen von Transport Canada

AmSafe Child Aviation Restraint System (CARES™)

Speziell für die Verwendung in Flugzeugen entwickeltes System aus Gurt und Gurtschloss, das direkt mit dem Sicherheitsgurt im Flugzeug verbunden wird.

Geeignet für Kinder, die zwischen 10 und 20 kg wiegen, maximal 100 cm groß sind und aufrecht sitzen können.

Muss im Rahmen der vom Hersteller angegebenen Einschränkungen (siehe Etikett) verwendet werden, und muss mit folgenden Kennzeichnungen versehen sein:

  1. Lesbares CARES™-Etikett mit Angaben zu den Zulassungsstandards (FAA zertifiziert nach 14 CFR 21.305 (d) und nur für die Verwendung in Flugzeugen zugelassen)
  2. Teilenummer 4082-1 auf dem Etikett

Kann nicht in der International Business Class installiert werden

ist nur bedingt kompatibel mit Flugzeugen des Typs Bombardier Dash 8-300 (DH3) und Dash 8-100 (DH1) . Für weitere Informationen wenden Sie sich bitte an die Air-Canada-Reservierung.

AmSafe (CARES™) Rückhaltesystem für größere Personen

Speziell für die Verwendung in Flugzeugen entwickeltes System aus verstellbarem Gurt und Gurtschloss, das direkt mit dem Sicherheitsgurt im Flugzeug verbunden wird

Geeignet für größere Personen mit besonderen Bedürfnissen, die zwischen 137 cm und 183 cm groß sind.

Muss im Rahmen der vom Hersteller angegebenen Einschränkungen (siehe Etikett) verwendet werden, und muss mit den gleichen Etiketten und Teilenummern wie das herkömmliche CARES™-System (siehe oben) gekennzeichnet sein.

Wichtig: Wenden Sie sich an die medizinische Abteilung von Air Canada (Air Canada Medical Assistance Desk), wenn für Ihre Reise die größere Ausführung des Rückhaltesystems AmSafe (CARES™) erforderlich ist.

In Kanada hergestellte Rückhaltesysteme

Müssen mit einer der folgenden Kennzeichnungen versehen sein:

  1. Einem Etikett mit der Aufschrift: „This child restraint system conforms to all applicable Canadian Motor Vehicle Safety Standards.“ oder
  2. Dem Sicherheitszeichen „National Safety Mark“, auf dem angegeben ist, welchen Normen das Rückhaltesystem entspricht, z. B. CMVSS 213 (Kinderrückhaltesystem) oder 213.1 (Rückhaltesystem für Kleinkinder)

Nach US-Normen hergestellte Rückhaltesysteme

Müssen mit den beiden folgenden Kennzeichnungen versehen sein:

  1. Einem Etikett mit der Aufschrift: „This child restraint system conforms to all applicable Federal Motor Vehicle Safety Standards“ und
  2. Einem Etikett mit der Aufschrift: „THIS RESTRAINT IS CERTIFIED FOR USE IN MOTOR VEHICLES AND AIRCRAFT“ (in roter Schrift)

Nach australischen/neuseeländischen (AS/NZS) Normen hergestellte Rückhaltesysteme

Müssen mit den beiden folgenden Kennzeichnungen versehen sein:

  1. Einem Etikett „Standard 1754“ und
  2. Einem Etikett mit dem Hinweis, dass dieses System für die Verwendung an Bord von Flugzeugen zugelassen ist

Nach Normen der Wirtschaftskommission für Europa der Vereinten Nationen (UNECE) hergestellte Systeme

Müssen mit den beiden folgenden Kennzeichnungen versehen sein:

  1. Einem Etikett mit der Kennzeichnung der UN-Norm ECE R44-03 (Revision 03) oder einer späteren Revision und
  2. Einem Etikett mit dem Hinweis, dass dieses System für die Verwendung in Flugzeugen geeignet ist

Sonstige außerhalb Kanadas hergestellte Kindersitze

Müssen den Bestimmungen von Transport Canada entsprechen.


Die folgenden Vorrichtungen dürfen an Bord unserer Flugzeuge nicht als Rückhaltesysteme für Babys oder Kinder verwendet  werden:

  • Sitzerhöhungen: Eine Sitzerhöhung (oder ein Sitzkissen) ist eine mobile Vorrichtung für den Gebrauch in Fahrzeugen, die dazu dient, die Sitzposition einer Person mit einem Körpergewicht von mindestens 18 kg zu erhöhen. Eine Sitzerhöhung ist in der Regel für die Verwendung mit Dreipunktgurten in Autos ausgelegt und daher nicht für die Verwendung in Flugzeugen zugelassen.
  • Zweipunktgurte (Beckengurte), Westen oder gurtähnliche Vorrichtungen
  • BedBox®, Plane Pal, Fly-Tot, Fly LegsUp, Flyebaby.
  • Little-Cargo®-Kindersitze (ungeachtet der Angaben des Herstellers, dass sie für die Verwendung an Bord von Flugzeugen zugelassen sind)
  • Babytragen oder -tragetücher wie Snugli™ oder Baby Bjorn™ können zusätzlich zum erlaubten Handgepäck des Kindes mitgenommen werden, sofern sie für die Verwendung an Bord des Flugzeugs erforderlich sind. Diese Tragevorrichtungen sind nicht als Rückhaltesystem zugelassen und dürfen nicht während des Rollens, Startens oder Landens oder bei eingeschaltetem Anschnallzeichen verwendet werden. Wenn das Anschnallzeichen aufleuchtet, muss das Baby/Kleinkind jedes Mal von einem Elternteil oder Erziehungsberechtigten aus der Tragevorrichtung herausgenommen werden.

Weitere wichtige Regelungen, Vorschriften und Ausnahmen

  • Die Verwendung eines Kindersitzes oder einer Kinderrückhaltevorrichtung ist:
    • Vorgeschrieben für Babys unter 2 Jahren, die auf einem eigenen Sitzplatz reisen
    • Freiwillig für kleine Kinder (gemäß den Herstellerangaben zum Maximalgewicht)
  • Air Canada stellt keine Rückhaltesysteme für kleine Kinder oder Babys zur Verfügung.
  • Ein Baby, das auf einem eigenen Sitzplatz reist, muss mit einem zugelassenen Kinderrückhaltesystem ordnungsgemäß gesichert werden.
  • International Business Class:
    • Aus Sicherheitsgründen, in der International Business Class dürfen keine Kinderrückhaltesysteme verwendet werden. Ausnahmen gelten. Für weitere Informationen wenden Sie sich bitte an die Air-Canada-Reservierung.
    • Kleinkinder/Babys unter 2 Jahren dürfen in der International Business Class reisen, müssen jedoch auf dem Schoß eines Erwachsenen sitzen.
    • Kinder im Alter von 2 bis 5 Jahren dürfen in der International Business Class reisen, müssen jedoch auf dem Platz direkt vor ihrem Elternteil oder Erziehungsberechtigten sitzen.
    • CARES™-Kinderrückhaltesysteme können nicht in der International Business Class installiert werden.
  • Alle zugelassenen Vorrichtungen müssen zwischen die Armlehnen des Sitzes passen. Sie müssen gemäß den Anweisungen auf der Vorrichtung installiert und mit dem am Flugzeugsitz montierten Sicherheitsgurt befestigt werden.
  • Das zulässige Körpergewicht ist auf allen Kinderrückhaltesystemen angegeben.
    • Rückwärts gerichtete Vorrichtungen sind generell nur für Babys mit einem Gewicht von weniger als 9 kg zugelassen.
    • Vorwärts gerichtete Vorrichtungen sind generell nur für Babys oder Kinder mit einem Gewicht von 9 kg bis 30 kg zugelassen.
  • Die Verwendung eines kombinierten Systems (d. h. eines Kinderrückhaltesystems mit Sitzerhöhung) ist an Bord nur erlaubt, wenn es als Kinderrückhaltesystem verwendet wird, der interne Gurt installiert ist und alle Kennzeichnungsvorschriften erfüllt sind. Dieses System darf während des Fluges nicht als Sitzerhöhung* ohne das interne Gurtsystem verwendet werden.
  • Babytragesäcke (wie SNUGLI®, Baby Hawk oder Ergo) dürfen auf Flügen mit Air Canada zwar verwendet werden, jedoch nicht während des Rollens, Startens, Landens oder bei eingeschaltetem Anschnallzeichen.
  • Ein Kinderrückhaltesystem, das aufgrund seiner Größe, seiner Bauweise oder eines Defekts in seiner Funktion eingeschränkt ist, muss als Aufgabegepäck transportiert werden, da es nicht unter dem Sitz oder in den Gepäckfächern verstaut werden kann.
  • Für weitere Informationen und Anfragen zu möglichen Ausnahmen von diesen Regelungen (z. B. aus medizinischen Gründen) wenden Sie sich bitte an Ihr Reisebüro oder an die Air-Canada-Reservierung.

    *Eine Sitzerhöhung (oder ein Sitzkissen) ist eine mobile Vorrichtung für den Gebrauch in Fahrzeugen, die dazu dient, die Sitzposition einer Person mit einem Körpergewicht von mindestens 18 kg zu erhöhen. Eine Sitzerhöhung ist in der Regel für die Verwendung mit Dreipunktgurten in Autos ausgelegt und daher nicht für die Verwendung in Flugzeugen zugelassen.

Regelungen für Aufgabegepäck

  • Für Babys und Kinder im Alter von 0 bis 11 Jahren darf ein Kindersitz oder eine Sitzerhöhung zusätzlich zu der erlaubten Freigepäckmenge kostenlos aufgegeben werden.
  • Fluggäste werden gebeten, auf alle Vorrichtungen ihren Namen und ihre Anschrift mit einem wasserfesten Stift (z. B. Edding) zu schreiben.

Regelungen für Handgepäck

  • Ein Kinderrückhaltesystem wird nur dann als Handgepäckstück zusätzlich zu der erlaubten Handgepäckmenge eines Babys akzeptiert, wenn für das Baby ein eigener Sitzplatz gebucht wurde.
  • Babytragen oder -tragetücher wie Snugli™ oder Baby Bjorn™ können zusätzlich zum erlaubten Handgepäck des Babys mitgenommen werden, sofern sie für die Verwendung an Bord des Flugzeugs erforderlich sind. Diese Tragevorrichtungen sind nicht als Rückhaltesystem zugelassen und dürfen nicht während des Rollens, Startens oder Landens oder bei eingeschaltetem Anschnallzeichen verwendet werden. Wenn das Anschnallzeichen aufleuchtet, muss das Baby/Kleinkind von seinen Eltern oder Erziehungsberechtigten aus der Tragevorrichtung herausgenommen werden.

Ausweispflicht

Im Gegensatz zu einigen anderen Ländern erlaubt Kanada nicht, dass Kinder auf dem Reisepass Ihrer Eltern mitreisen. Bei Reisen in Länder, für die ein Reisepass erforderlich ist, müssen alle Kanadier – auch Kinder – ihren eigenen Reisepass mitführen.

Welche Reisedokumente Sie für Ihr Kind benötigen, erfahren Sie hier.

Fliegen in der Schwangerschaft

Bei normalem Schwangerschaftsverlauf ohne Frühgeburten in der Krankengeschichte dürfen Sie bis zur 36. Schwangerschaftswoche mit Air Canada, Air Canada Rouge und Air Canada Express fliegen.

Wir befördern jedes Jahr über 10.000 alleinreisende Kinder und Jugendliche auf unseren Flügen. Die hochqualifizierten Mitarbeiter unseres Betreuungsdienstes für alleinreisende Kinder sorgen dafür, dass Ihr Kind vor während und nach dem Flug optimal betreut wird.

Flüge, auf denen der Betreuungsdienst angeboten wird

Der Betreuungsdienst für alleinreisende Kinder kann auf folgenden Flügen gegen Gebühr gebucht werden:

  • auf Nonstop-Flügen, die von Air Canada oder Air Canada Rouge durchgeführt werden
  • auf Nonstop-Flügen mit Air Canada Express (durchgeführt von Jazz, Sky Regional, Air Georgian GX – Flugnummern 7350-7499 – oder Exploits Valley Air 8K – Flugnummern 7615-7649).

Wichtig: Der Betreuungsdienst für alleinreisende Kinder kann nicht für Anschluss- oder Codeshare-Flüge gebucht werden.

Altersbeschränkungen

Unter 8 Jahre

Nicht verfügbar

  • Kinder unter 8 Jahren müssen auf unseren Flügen von einem erwachsenen Fluggast (ab 16 Jahren) begleitet werden. Die erwachsene Begleitperson muss auf einem Platz in der gleichen Beförderungsklasse wie das betreute Kind sitzen.
8 bis 11 Jahre (einschließlich)

Vorgeschrieben

  • Alleinreisende Kinder im Alter von 8 bis 11 Jahren müssen den Betreuungsdienst in Anspruch nehmen.
12 bis 17 Jahre

Freiwillig

  • Alleinreisende Kinder und Jugendliche im Alter von 12 bis 17 Jahren können den Betreuungsdienst in Anspruch nehmen; die Inanspruchnahme geschieht jedoch auf freiwilliger Basis.

.

Häufige Fragen

Hier finden Sie einige Antworten auf häufig gestellte Fragen zu unserem Betreuungsdienst für alleinreisende Kinder.

Teilen Sie Ihrem Reisebüro oder der Air-Canada-Reservierung bei der Buchung mit, dass Ihr Kind alleine reist. Daraufhin wird man Ihnen Einzelheiten zu unseren Sonderleistungen und Abläufen bei der Betreuung alleinreisender Kinder erläutern. Vergessen Sie bitte nicht, uns gegebenenfalls über gesundheitliche Probleme Ihres Kindes zu informieren.

Ihr Kind darf nicht alleine reisen, wenn es:

  • blind oder taub ist
  • an einer schweren Allergie gegen Nüsse/Nussprodukte leidet
  • an einer schweren Katzenallergie leidet

Ein Kind, das gesundheitliche Probleme hat, darf nur nach vorheriger Zustimmung unserer medizinischen Abteilung alleine reisen. Wir behalten uns das Recht vor, die Beförderung alleinreisender Kinder zu verweigern, wenn die medizinische Genehmigung nicht erteilt werden kann. Für weitere Informationen zur Erteilung der medizinischen Genehmigung für Ihr Kind wenden Sie sich bitte an die medizinische Abteilung von Air Canada (Air Canada Medical Assistance Desk).

Wenn Ihr Kind mit Air Canada fliegt, wird man Ihnen bei der Reservierung empfehlen, für Ihr Kind einen Platz in den letzten drei Reihen des Flugzeugs zu buchen, damit es in der Nähe der Kabinencrew sitzt. Dadurch wird der Kabinencrew ermöglicht, Ihr Kind während des Fluges im Auge zu behalten und es optimal zu betreuen. Diese Empfehlung gilt nicht für Flüge mit Air Canada Express. 

Es fällt eine Betreuungsgebühr in Höhe von $ 100 CAD/USD pro Kind und Strecke an, unabhängig von dem Beförderungstarif.

Wenn Ihr alleinreisendes Kind im Alter von 8 bis 17 Jahren mit einem Flug reist, auf dem ausschließlich unser Air Canada Bistro Service angeboten wird, ist der Preis einer Mahlzeit oder eines warmen Snacks in der Betreuungsgebühr enthalten.

Kostenlose alkoholfreie Getränke werden auf allen unseren Flügen serviert. In den folgenden Beförderungsklassen werden allen Fluggästen kostenlose Mahlzeiten serviert:

Zahlung an Bord nur per Kreditkarte
An Bord aller Flüge mit Air Canada, Air Canada Rouge und Air Canada Express (durchgeführt von Jazz) kann ausschließlich mit Kreditkarten bezahlt werden.

Der Preis einer Mahlzeit oder eines warmen Snacks ist jedoch in der Betreuungsgebühr für alleinreisende Kinder enthalten. Wenn Sie Ihrem Kind ermöglichen möchten, eine zusätzliche Mahlzeit oder einen Snack auf seinem Flug zu kaufen, aber die Zahlung per Kreditkarte nicht in Frage kommt, können Sie online bis eine Stunde vor dem Abflug praktische Gutscheine für das Air Canada Bistro erwerben.

  • Sprechen Sie mit Ihrem Kind frühzeitig über die bevorstehende Reise und erklären Sie ihm genau wie die Reise ablaufen wird. Dadurch bauen Sie Stress ab und tragen zu einer angenehmeren Erfahrung für alle Beteiligten bei.
  • Sorgen Sie dafür, dass Ihr Kind die Reise gut ausgeruht antritt.
  • Packen Sie Ihrem Kind einen Snack und sein Lieblingsspielzeug ins Handgepäck, damit es beschäftigt ist, falls der Flug Verspätung hat.
  • Versichern Sie sich, dass der Elternteil/Erziehungsberechtigte, der Ihr Kind am Zielort abholt, über Folgendes Bescheid weiß:
    • die Flugnummer und Ankunftszeit des Fluges, mit dem Ihr Kind ankommt
    • dass die abholende Person sich durch Vorlage eines amtlichen Lichtbildausweises ausweisen muss
    • dass die abholende Person von unserem Begleitpersonal einen Umschlag (T672-ENV) mit dem Pass und den Reisedokumenten des alleinreisenden Kindes entgegennehmen und den Empfang durch ihre Unterschrift bestätigen muss

Begeben Sie sich nach der Ankunft am Flughafen zum Air-Canada-Schalter, um für den Flug einzuchecken.

  • Sie werden gebeten, den Ausweis Ihres Kindes vorzulegen. Es werden nur Originaldokumente akzeptiert (keine Fotokopien).
    • Bei Reisen innerhalb Kanadas müssen Kinder unter 18 Jahren eine Geburtsurkunde, eine Krankenversicherungskarte (Health Card), einen Reisepass oder einen anderen amtlichen Ausweis vorlegen.
    • Für alle internationalen Flüge (auch von/nach USA) ist ein Reisepass erforderlich.

  • Anschließend werden Sie gebeten das Betreuungsformular („Request for Carriage“) auszufüllen, das einem mit den Buchstaben „UM“ (Unaccompanied Minors – alleinreisende Kinder“) versehenen Umschlag beigelegt wird. Das Formular enthält folgende Angaben:
    • Die Identifikations- und Flugnummer Ihres Kindes
    • Den Namen und die Kontaktinformationen der Personen, die Ihr Kind am Zielort abholen und
    • die unterschriebene Einverständniserklärung eines Elternteils oder Erziehungsberechtigten

Der Umschlag wird während der Reise von einem Air-Canada-Mitarbeiter aufbewahrt. Neben dem Betreuungsformular enthält er den Reisepass, das Ticket, die Notfallkontakte und die Zollunterlagen Ihres Kindes.

Nach der Übergabe des Kindes an den Betreuungsdienst von Air Canada müssen Sie noch so lange am Flughafen bleiben, bis das Flugzeug mit Ihrem Kind gestartet ist.

Alle alleinreisenden Kinder steigen vor den anderen Fluggästen in das Flugzeug ein. Dadurch erhält Ihr Kind die Möglichkeit, sich in aller Ruhe an Bord einzurichten und mit den Flugbegleiterinnen zu sprechen, falls es Fragen hat.

  1. Vom Betreuungsdienst erhält Ihr Kind ein Umhängeband mit einer Karte, an der das Flughafenpersonal es leicht als alleinreisendes Kind erkennen kann.
  2. Der Betreuungsdienst begleitet Ihr Kind durch die Sicherheitskontrolle bis zum Boardingbereich. Auf einigen Flughäfen dürfen die Eltern oder Erziehungsberechtigten ihr Kind bis zum Abfluggate begleiten. Weitere Informationen finden Sie unter der folgenden Frage oder auf der Website des lokalen Flughafenbetreibers.
  3. Bei Beginn des Boardings wird Ihr Kind vor den anderen Fluggästen zum Flugzeug begleitet, vom Purser begrüßt und zu seinem Sitzplatz geführt.
  4. Nach der Landung am Zielort hilft der Purser Ihrem Kind beim Verlassen des Flugzeugs und übergibt es in die Obhut eines Flughafenmitarbeiters. Der Flughafenmitarbeiter begleitet Ihr Kind zum Ankunftsbereich, wo es von der auf dem Umschlag für alleinreisende Kinder genannten Person abgeholt wird.
  5. Die abholende Person wird gebeten, sich durch einen Lichtbildausweis auszuweisen, den Umschlag für alleinreisende Kinder zu unterzeichnen und damit die Verantwortung für das Kind zu übernehmen.

Sie dürfen Ihr Kind nur auf bestimmten Flughäfen bis zum Abfluggate begleiten. Bitte erkundigen Sie sich im Zweifelsfall auf der Website des lokalen Flughafenbetreibers oder am Check-in-Schalter von Air Canada.

  • Wo dies erlaubt ist, darf ein Elternteil oder Erziehungsberechtigter das Kind bis zum Gate begleiten. Der Elternteil oder Erziehungsberechtigte muss ein Formular für Begleitpersonen („Passenger Escort Form“) unterschreiben und einen Lichtbildausweis vorlegen.
  • Wenn die Eltern oder Erziehungsberechtigten das Kind nicht begleiten können, übernimmt Air Canada die Begleitung.

Internationale Flüge und Flüge in die USA

Aufgrund der Sicherheitsbestimmungen dürfen Sie Ihr Kind bei internationalen Flügen oder Flügen in die USA nicht bis zum Abfluggate begleiten. In diesen Fällen übernimmt der Betreuungsdienst von Air Canada die Begleitung.

Sie müssen so lange am Flughafen bleiben, bis das Flugzeug mit Ihrem Kind gestartet ist.