Reisedokumente

Sie sind selbst dafür verantwortlich sicherzustellen, dass Sie und eventuell mitreisende Kinder im Besitz aller Reisedokumente sind, die für die Ein- oder Durchreise jedes in Ihrer Buchung aufgeführten Landes erforderlich sind. Bitte versichern Sie sich, dass Sie die Bestimmungen jedes Reiselandes erfüllen, und beachten Sie, dass für Ihren Hinflug unter Umständen andere Dokumente erforderlich sind als für den Rückflug.

Neben den üblichen Reisedokumenten zur Einreise nach Kanada benötigen Sie je nach Herkunftsland unter Umständen weitere Dokumente – auch wenn Sie in Kanada nur zwischenlanden und mit einem Anschlussflug weiterfliegen.

Wählen Sie eine der unten aufgeführten Optionen aus, um Einzelheiten zu den Reisedokumenten anzuzeigen, die für bestimmte Flüge erforderlich sind. 

Erfordernisse beim Check-in:

Beim Einchecken für Ihren Flug müssen Sie unter Umständen gültige amtliche Ausweispapiere vorlegen, aus denen Ihr Name, Ihr Geburtsdatum und Ihr Geschlecht hervorgehen. Beispiele und weitere Informationen hierzu finden Sie auf der Website Passenger Protect.

Erfordernisse am Abfluggate:

Air Canada ist gesetzlich dazu verpflichtet, am Abfluggate die Ausweise aller Fluggäste, die dem Anschein nach mindestens 18 Jahre alt sind, zu kontrollieren. Der Name im Ausweis muss mit dem Namen auf der Buchung bzw. dem Ticket übereinstimmen. Am Abfluggate müssen die Fluggäste Folgendes vorlegen:

  • Zwei (2) gültige amtliche Ausweise ohne Lichtbild mit übereinstimmenden Namen, sofern in mindestens einem der Ausweise das Geburtsdatum und das Geschlecht des Fluggastes angegeben sind; oder
  • Einen (1) gültigen amtlichen Lichtbildausweis mit Angaben zu Namen, Geburtsdatum und Geschlecht.

In folgenden Fällen wird dem Fluggast die Beförderung verweigert:

  • Das Alter des Fluggastes scheint nicht mit dem im amtlichen Ausweis angegebenen Geburtsdatum übereinzustimmen.
  • Das Geschlecht des Fluggastes scheint nicht mit dem im amtlichen Ausweis angegebenen Geschlecht übereinzustimmen.

Kinder und Jugendliche:

Fluggästen unter 18 Jahren wird empfohlen, ihre Geburtsurkunde im Original oder einen nicht-amtlichen Ausweis (z. B. einen Studentenausweis) mitzuführen. Dies ist zurzeit jedoch noch nicht obligatorisch, es sei denn, unser Betreuungsservice für alleinreisende Kinder wird in Anspruch genommen.

Erfordernisse am Abfluggate

Air Canada ist gesetzlich verpflichtet, am Abfluggate das ganze Gesicht des Fluggastes mit dessen Lichtbild in einem amtlichen Ausweis zu vergleichen. Dazu muss der Fluggast Folgendes vorlegen:

In folgenden Fällen wird dem Fluggast die Beförderung verweigert:

  • Der Fluggast sieht dem Foto im amtlichen Lichtbildausweis nicht ähnlich.
  • Der Fluggast weigert sich, einen amtlichen Lichtbildausweis vorzulegen. Der Fluggast weigert sich, sein ganzes Gesicht zu zeigen.

Secure Flight Program:

  • Unter dem Secure Flight Program, dem Flugsicherheitsprogram der US-Luftsicherheitsbehörde (Transportation Security Administration – TSA), müssen bestimmte Fluggastdaten mindestens 72 Stunden vor Reiseantritt (oder zum Buchungszeitpunkt, falls die Buchung innerhalb von 72 Stunden vor dem Abflug erfolgt) bei folgenden Reisen angegeben werden:
    • von, nach oder über die USA
    • auf einem Flug, der das Festland der USA überfliegt (außer Flüge zwischen zwei Orten in Kanada)

Weitere Informationen über das Secure Flight Program finden Sie hier.

Reisedokumente:

  • Staatsangehörige Kanadas und der USA müssen bei Flugreisen zwischen Kanada und den USA entweder einen gültigen Reisepass oder eine gültige Nexus-KarteWird in neuem Fenster geöffnet vorlegen.
  • Staatsangehörige anderer Länder müssen sicherstellen, dass sie im Besitz aller erforderlichen Dokumente sind (z. B. gültiger Reisepass, Visum, Daueraufenthaltserlaubnis).
  • Personen mit Daueraufenthaltsrecht in Kanada, die als Nichteinwanderer in die USA einreisen wollen, benötigen einen gültigen Reisepass und ein gültiges Nicht-Einwanderungsvisum.

Erfordernisse am Abfluggate:

Air Canada ist gesetzlich verpflichtet, am Abfluggate das ganze Gesicht des Fluggastes mit dessen Lichtbild in einem amtlichen Ausweis zu vergleichen. Dazu muss der Fluggast Folgendes vorlegen:

  • Einen (1) gültigen amtlichen Lichtbildausweis mit Angaben zu Namen, Geburtsdatum und Geschlecht.

In folgenden Fällen wird dem Fluggast die Beförderung verweigert:

  • Der Fluggast sieht dem Foto im amtlichen Lichtbildausweis nicht ähnlich.
  • Der Fluggast weigert sich, einen amtlichen Lichtbildausweis vorzulegen.
  • Der Fluggast weigert sich, sein ganzes Gesicht zu zeigen.

Aus Gründen der Identifikation und Sicherheit müssen Sie bei der Buchung Ihren vollen Namen (wie im Reisepass/Ausweis eingetragen) und möglicherweise auch Ihr Geburtsdatum und Geschlecht angeben.

Flüge durch den Luftraum der USA:

Allgemein erforderliche Reisedokumente:

  • Bei Auslandsreisen benötigen die meisten Fluggäste – auch Kinder – einen gültigen Reisepass. Einige Staaten verlangen unter Umständen zusätzlich ein Visum. Einzelheiten zu Auslandsreisen, wie Ein- und Ausreisebestimmungen sowie Reisehinweise, erhalten Sie auf der Website der kanadischen Tourismusbehörde, Travel and Tourism CanadaWird in neuemFenster geöffnet (in englischer und französischer Sprache), oder bei den örtlichen Konsulaten bzw. Botschaften der entsprechenden Reiseländer.
  • Alle von der Visumspflicht befreiten ausländischen Staatsangehörigen müssen im Besitz einer elektronischen Reisegenehmigung (Electronic Travel Authorization, eTA) sein, bevor sie einen Flug nach Kanada antreten können. Auf der Website der kanadischen Regierung zur Electronic Travel Authorization erfahren Sie, ob Staatsangehörige Ihres Landes eine eTA benötigen, und können gegebenenfalls eine beantragen.

Argentinien:

  • Füllen Sie bitte auf der Website des Argentinischen InnenministeriumsWird in neuemFenster geöffnet das Formular Ihrer Migrationskarte aus, die für alle Reisen nach Argentinien erforderlich ist.
  • Staatsangehörige Kanadas, der USA und Australiens müssen vor Reiseantritt auf der Website des argentinischen Innenministeriums oder von Provincia PagosWird in neuemFenster geöffnet eine so genannte Gegenseitigkeitsgebühr entrichten. Der Zahlungsnachweis (in Form eines Belegs) ist bei der Ankunft am Flughafen Buenos Aires Ezeiza (EZE) vorzulegen.

Australien:

Chile:

  • Für Personen, die neben der chilenischen Staatsbürgerschaft noch eine weitere Staatsbürgerschaft besitzen, gelten besondere Pass- sowie Ein- und Ausreisebedingungen. Mehr ...Wird in neuemFenster geöffnet

Russlands:

  • Laut Bestimmungen der russischen Regierung sind Fluggesellschaften verpflichtet, den Namen, das Geburtsdatum, das Geschlecht und die Reisepassdaten aller Fluggäste auf Flügen, die über russische Gebiete führen, zu übermitteln.

Erfordernisse am Abfluggate:

Air Canada ist gesetzlich verpflichtet, am Abfluggate das ganze Gesicht des Fluggastes mit dessen Lichtbild in einem amtlichen Ausweis zu vergleichen. Dazu muss der Fluggast Folgendes vorlegen:

  • Einen (1) amtlichen Lichtbildausweis mit Angaben zu Namen, Geburtsdatum und Geschlecht.

In folgenden Fällen wird dem Fluggast die Beförderung verweigert:

  • Der Fluggast sieht dem Foto im amtlichen Lichtbildausweis nicht ähnlich.
  • Der Fluggast weigert sich, einen amtlichen Lichtbildausweis vorzulegen.
  • Der Fluggast weigert sich, sein ganzes Gesicht zu zeigen.

Secure Flight Program:

  • Unter dem Secure Flight ProgramWird in neuemFenster geöffnet, dem Flugsicherheitsprogram der US-Luftsicherheitsbehörde (Transportation Security Administration – TSA), müssen bestimmte Fluggastdaten mindestens 72 Stunden vor Reiseantritt (oder zum Buchungszeitpunkt, falls die Buchung innerhalb von 72 Stunden vor dem Abflug erfolgt) bei folgenden Reisen angegeben werden:
    • von, nach oder über die USA\
    • auf einem Flug, der das Festland der USA überfliegt (außer Flüge zwischen zwei Orten in Kanada)

Weitere Informationen über das Secure Flight ProgramWird in neuemFenster geöffnet

Fluggäste auf der Durchreise durch Kanada auf dem Weg von/nach USA

Air Canada, Air Canada Rouge und Air Canada Express sind von der kanadischen Regierung zur Teilnahme an den Programmen Transit without Visa (TWOV) und China Transit Trial (CTT)  zugelassene Luftfahrtunternehmen. Die Teilnahme an diesen Programmen ermöglicht es unseren Kunden, die Staatsangehörige bestimmter asiatischer Länder sind und sich auf der Durchreise durch die Flughäfen Vancouver oder Toronto-Pearson (Terminal 1) befinden, unter bestimmten Bedingungen ohne ein kanadisches Besuchervisum von/nach USA zu reisen.

Nähere Informationen zur Durchreise durch Kanada ohne VisumWird in neuem Fenster geöffnet

Erforderliche Reisedokumente:

  • Electronic System for Travel Authorization (ESTA):
    Staatsangehörige von Ländern, die am US-amerikanischen Programm für visumfreies Reisen (U.S. Visa Waiver Program, VWP) teilnehmen, müssen für Flugreisen in die USA eine Reisegenehmigung beantragen. Sie können hierfür das praktische, über die Website des elektronischen Reisegenehmigungssystems (ESTA) erhältliche ESTA-Online-FormularWird in neuemFenster geöffnet ausfüllen. Fluggästen, die sich vor ihrem Abflug keine Reisegenehmigung über ESTA beschafft haben, wird die Beförderung verweigert.

  • Personen mit Daueraufenthaltsrecht in Kanada aus Ländern mit Visumspflicht:
    Personen mit Daueraufenthaltsrecht in Kanada (Permanent Residents) aus Ländern mit VisumspflichtWird in neuemFenster geöffnet benötigen nach Auslandsreisen zur Wiedereinreise nach Kanada neben einem gültigen Reisepass eine gültige kanadische Permanent Resident Card (PR Card) oder ein gültiges Visum. Das Formular „IMM1000 Record of Landing“ wird nicht mehr akzeptiert. Ohne gültige PR Card oder gültiges Visum dürfen diese Fluggäste nicht an Bord des Flugzeugs gehen und müssen bei der nächsten kanadischen Vertretung ein befristetes Reisedokument für die Wiedereinreise nach Kanada beantragen. Weitere Informationen zu diesem Thema finden Sie auf der Website der kanadischen Einwanderungsbehörde, Citizenship and Immigration Canada (in englischer und französischer Sprache).
    • Eine Bescheinigung über die kanadische Staatsbürgerschaft ist kein gültiges Reisedokument.

Wenn Sie auf einem Flug zwischen Kanada und Kuba reisen und die Staatsbürgerschaft der USA besitzen, dauerhaft in den USA wohnhaft sind oder der US-amerikanischen Rechtsprechung unterliegen, beachten Sie bitte, dass Sie am Flughafen vor dem Boarding für Ihren Flug nach Kuba gebeten werden, eine eidesstattliche Erklärung für Kuba-Reisen (Affidavit for Cuba Travel form PDF-Datei öffnen ) auszufüllen und zu unterschreiben. Dieses Formular steht am Abfluggate zur Verfügung.

Das OFAC verlangt dass Kuba-Reisende am Flughafen eine Erklärung ausfüllen, in der sie bestätigen, dass sie eine spezielle Reiseerlaubnis für Kuba besitzen oder dass ihre Reise nach Kuba im Zusammenhang mit einer der folgenden Erlaubniskategorien steht:

  1. Familienbesuche
  2. Amtsgeschäfte der US-Regierung, anderer Regierungen und bestimmter zwischenstaatlicher Organisationen
  3. Journalistische Tätigkeit
  4. Professionelle Recherchen und Geschäftstreffen
  5. Bildungsaktivitäten
  6. Religiöse Aktivitäten
  7. Öffentliche Auftritte, Seminare, Workshops, sportliche oder andere Wettkämpfe und Ausstellungen
  8. Unterstützung für die kubanische Bevölkerung
  9. Humanitäre Projekte
  10. Aktivitäten privater Stiftungen, Forschungs- oder Bildungseinrichtungen
  11. Export, Import oder Übermittlung von Informationen oder Informationsmaterialien
  12. Bestimmte autorisierte Exporttransaktionen

Nähere Informationen zu den Regelungen über Sanktionen gegen Kuba, einschließlich Merkblättern zu Kuba, dem Online-Antrag auf eine OFAC-Erlaubnis und weitere Hinweise zu Kuba-Reisen finden Sie hier PDF-Datei öffnen in einem Dokument des US-Finanzministeriums (Department of Treasury).

Antworten auf reisespezifische Fragen finden Sie auf der offiziellen Website des Office of Foreign Assets Control Wird in neuem Fenster geöffnet (OFAC).


Häufige Fragen:

Warum muss ich die Gründe für meine Reise angeben und wo muss die eidesstattliche Erklärung abgegeben werden?

Die US-Regierung schränkt die Gründe ein, aus denen Staatsbürger der USA, Personen mit dauerhaftem Wohnsitz in den USA und andere Personen, die der US-Rechtsprechung unterliegen, nach Kuba reisen dürfen. Daher müssen diese Reisenden eine eidesstattliche Erklärung des Office of Foreign Assets Control (OFAC) ausfüllen und unterschreiben. Dieses Formular liegt an den Abfluggates kanadischer Flughäfen mit Verbindungen nach Kuba aus.

Das Formular muss von Staatsbürgern der USA, Personen mit dauerhaftem Wohnsitz in den USA und anderen Personen, die der US-Rechtsprechung unterliegen, sowie deren Familienangehörigen (auch Babys und Kindern) ausgefüllt werden. Das Dokument ist erforderlich, weil nach den Bestimmungen der US-Regierung US-Passagiere bestätigen müssen, dass sie unter eine der zulässigen Reisekategorien fallen, und Fluggesellschaften dazu verpflichtet sind, die Reisegründe ihrer Passagiere zu erfassen und zu speichern.    

Wie lange wird es noch erforderlich sein, diese eidesstattliche Erklärung abzugeben?

Die Erklärung wird solange erforderlich sein, bis die US-Regierung diese Praxis ändert.

Reisepässe

Ihr Reisepass gilt als der beste, weltweit anerkannte Nachweis Ihrer Staatsangehörigkeit. Ihren Reisepass müssen Sie möglicherweise bei Finanz- und Rechtsangelegenheiten im Ausland vorlegen, und er kann bei Diebstahl oder Verlust im Gegensatz zu einer Geburtsurkunde oder einem Führerschein auch im Ausland ersetzt werden.

Für die Einreise nach Kanada und in die meisten anderen Länder benötigen Sie und Ihre Familie gültige Reisepässe. Gehen Sie also immer davon aus, dass Sie einen Reisepass brauchen. Falls Sie keinen gültigen Reisepass besitzen, empfehlen wir Ihnen dringend, frühzeitig vor Ihrer Reise einen neuen zu beantragen.

Staatsangehörige Kanadas und der USA müssen bei Flugreisen zwischen Kanada und den USA einen gültigen Reisepass oder eine gültige Nexus-Karte vorlegen.

Nexus-Karteninhaber mit Daueraufenthaltsrecht in Kanada oder den USA müssen neben ihrer Nexus-Karte einen Reisepass und einen Nachweis ihres Daueraufenthaltsrechts mit sich führen, da sie an der Grenze möglicherweise aufgefordert werden, diese Dokumente vorzulegen

Staatsangehörige anderer Länder müssen sicherstellen, dass sie im Besitz aller erforderlichen Dokumente sind (z. B. gültiger Reisepass, Visum, Daueraufenthaltserlaubnis). 

Einige Länder verlangen, dass Ihr Reisepass für mindestens sechs Monate ab dem Einreisedatum gültig ist. Wir empfehlen Ihnen, auf der Website Travel and Tourism CanadaWird in neuem Fenster geöffnet (in englischer und französischer Sprache) nachzuprüfen, ob die Mindestgültigkeit von sechs Monaten auch für Ihr Reiseziel gilt.

Visa

Erkundigen Sie sich bei Ihrem Reisebüro oder bei den entsprechenden Botschaften bzw. Konsulaten nach den Visabestimmungen der Länder, die Sie auf Ihrer Reise besuchen. 

  • Erkundigen Sie sich bitte bei den entsprechenden Botschaften oder Konsulaten nach den Visabestimmungen Ihrer Reiseländer (auch wenn Sie dort nur zwischenlanden).
  • Viele Länder stellen inzwischen keine Visa in Papierform mehr aus, sondern nur noch elektronische Visa oder so genannte E-Visa. Anträge auf E-Visa müssen vor Reiseantritt online gestellt werden. Sie müssen Ihr E-Visum drucken und auf der Reise mitführen, da es den Einwanderungsbehörden am Zielort vorgelegt werden muss. Reisenden, die nicht im Besitz einer Kopie ihres E-Visums sind, wird die Beförderung verweigert.
  • Beschaffen Sie sich alle erforderlichen Visa frühzeitig vor Reiseantritt; bedenken Sie dabei, dass es eventuell erforderlich ist, Ihren Reisepass postalisch bei der zuständigen Visastelle einzureichen.
  • Manche Länder verlangen zur Visumerteilung eine Mindestgültigkeit des Reisepasses.
  • Die Beantragung eines Visums während der Reise in einem Drittland kann zu erheblichen Verzögerungen führen.
  • Visa können mit relativ hohen Kosten verbunden sein. Die Visakosten sollten im Reisebudget eingeplant werden. Fertigen Sie Fotokopien Ihrer Visa an und bewahren Sie diese getrennt von den Originalen auf.
Ausführliche Informationen zu länderspezifischen Einreisebestimmungen bezüglich Visa und Gesundheit finden Sie unter IATA Travel Centre,Wird in neuem Fenster geöffnet einem Suchtool, über das Sie erfahren können, was Sie für Ihre Reise brauchen.

Permanent Resident Cards (PR Cards)

Alle Personen mit Daueraufenthaltsrecht in Kanada (Permanent Residents) benötigen nach Auslandsreisen zur Wiedereinreise nach Kanada neben einem gültigen Reisepass eine gültige kanadische Permanent Resident Card (PR Card) oder ein gültiges Visum. Die PR Card dient als Nachweis Ihres Einwanderungsstatus. Ohne diese Karte lässt man Sie nicht an Bord des Flugzeugs für den Rückflug nach Kanada. Kanadische Staatsangehörige benötigen keine PR Card.

Die PR Card ist fünf Jahre gültig. ÜBERPRÜFEN SIE DAS ABLAUFDATUM IHRER PR CARD UND BEANTRAGEN SIE GEGEBENENFALLS MINDESTENS ZWEI MONATE VOR REISEANTRITT EINE NEUE KARTE.

Weitere Informationen zu gültigen kanadischen Reisedokumenten und zu den gegenwärtigen Bearbeitungszeiten finden Sie auf den Websites der kanadischen Passbehörde und der kanadischen Einwanderungsbehörde: Passport CanadaWird in neuem Fenster geöffnet und Citizenship and Immigration CanadaWird in neuem Fenster geöffnet (beide in englischer und französischer Sprache).

 

Ein- und Ausreisebestimmungen

Bei der Ankunft im Ausland müssen Sie eventuell ausreichende Geldmittel für den Aufenthalt sowie eine Einreisegenehmigung für Ihr nächstes Reiseziel nachweisen. (Als Nachweis gilt z. B. der Besitz eines Visums für das entsprechende Land, sofern dies erforderlich ist.) Viele Länder gestatten die Einreise nur, wenn Sie in Besitz eines Tickets für die Rück- oder Weiterreise sind.

Manche Länder führen Ausreisekontrollen durch und verlangen u. U. die Vorlage von Ausreisegenehmigungen oder Zahlungsnachweisen für örtliche Steuern. Bei Visumüberschreitungen können zudem Bußgelder oder hohe Gebühren verlangt werden. In einigen Ländern müssen Sie sich eventuell bei lokalen Behörden registrieren, sofern Sie nicht in staatlich zugelassenen Hotels übernachten. Zuwiderhandlungen können zu Verzögerungen bei der Abreise oder zur Verhängung von Bußgeldern bei der Ausreise führen.

Im Gegensatz zu einigen anderen Ländern erlaubt Kanada nicht, dass Kinder auf dem Reisepass ihrer Eltern mitreisen. Bei Reisen in Länder, für die ein Reisepass erforderlich ist, müssen alle Kanadier – auch Kinder – ihren eigenen Reisepass mitführen.

Darüber hinaus empfiehlt die International Civil Aviation Organization (ICAO) eine Regelung, wonach jeder Fluggast – Kinder eingeschlossen – eigene Reisedokumente mitführen muss.

Ein Kind muss auf allen Auslandsreisen einen Reisepass mitführen. Die Eltern sollten sich zudem vor jeder Reise mit Kindern bei den Botschaften oder Konsulaten aller Reiseländer nach den Ein- und Ausreisebestimmungen erkundigen.

Bei Reisen innerhalb Kanadas wird empfohlen, folgende Dokumente mitzuführen, die eventuell auch für Auslandsreisen in/aus bestimmten Ländern erforderlich sind.

  • Die Geburtsurkunde des Kindes, auf der die Namen beider Eltern angegeben sind.
  • Sorgerechtsnachweise (sofern zutreffend)
  • Eine Einverständniserklärung der Eltern (wenn das Kind mit einem Elternteil reist, muss die Erklärung vom anderen Elternteil datiert und unterzeichnet sein; wenn das Kind ohne Eltern reist, muss die Erklärung von beiden Eltern datiert und unterzeichnet sein)
  • Eine Sterbeurkunde, falls ein Elternteil verstorben ist
Bitte beachten Sie weitere wichtige Informationen der kanadischen Regierung unter Reisen mit KindernWird in neuem Fenster geöffnet.