Reisen im Trauerfall

Wir verstehen, dass Sie bei einem plötzlichen Todesfall oder dem Tod eines engen Familienangehörigen kurzfristig reisen müssen.

Über unsere Richtlinien zu Trauerfällen

Unsere Richtlinien zu Trauerfällen bieten Ihnen reduzierte Flugpreise und die Flexibilität, die Sie in einer schwierigen Zeit benötigen. Es ist möglich, dass auf unserer Website günstigere Preise verfügbar sind, für die aber zusätzliche Gebühren anfallen können.

Unsere Richtlinien zu Trauerfällen gelten für:

  • Enge Familienangehörige
  • Alle Flüge, die von Air Canada, Air Canada Rouge oder Air Canada Express vermarktet und durchgeführt werden
  • Alle Economy Class-Tarife außer unser Economy Basic-Tarif für Reisen innerhalb Nordamerikas
  • Reisen im Trauerfall, die innerhalb von 10 Tagen nach der Buchung angetreten werden und nicht länger als 60 Tage dauern

Unsere Richtlinien zu Trauerfällen gelten nicht für Codeshare-Flüge oder Flüge, die von einer anderen Airline durchgeführt werden.

So erhalten Sie Sondertarife im Trauerfall

Bitte kontakt Sie uns telefonisch, um einen Trauerfall-Tarif anzufordern.  Wie werden Sie auffordern, uns folgende Informationen zur Verfügung zu stellen:

  • den Namen des Familienangehörigen
  • Ihre Beziehung zu dem sterbenden oder verstorbenen Familienmitglied
  • den Namen des Krankenhauses oder Aufenthaltsortes sowie den Namen, die Anschrift und die Telefonnummer des behandelnden Arztes oder
  • den Namen, die Anschrift und Telefonnummer des Bestattungsinstituts einschließlich des Datums der Bestattung oder Gedenkzeremonie

Bitte senden Sie innerhalb von 7 Tagen nach Ihrer Rückkehr eine E-Mail mit Ihrer Buchungsnummer in der Betreffzeile an Bereavement@AirCanada.ca und fügen Sie eines der folgenden Begleitdokumente als Anhang bei:

  • eine Kopie des Totenscheins
  • den Sterbenachweis des Bestatters
  • den Sterbenachweis des Gerichtsmediziners
  • eine von der Landesregierung ausgestellte Sterbeurkunde (Registration of Death)
  • Ein Schreiben des behandelnden Arztes auf offiziellem Briefpapier und/oder einem Rezeptblock, aus dem eindeutig hervorgeht, dass der Tod eines engen Familienangehörigen bevorsteht

Das Versäumnis, eines der vorgenannten Dokumente vorzulegen, kann dazu führen, dass die Preisdifferenz zum normalen Tarif gezahlt werden muss.

Welche Personen gelten als enge Familienangehörige?

Im Rahmen von Reisen im Trauerfall gelten folgende Personen als enge Familienangehörige:

Ehepartner (einschl. Lebensgefährten, gleichgeschlechtliche Lebenspartner und Ex-Ehepartner),
Kinder (einschl. Stiefkinder, Enkel und Urenkel),
Eltern (einschl. Stief-, Schwieger-, Groß- und Urgroßeltern sowie Eltern von Lebensgefährten/-partnern),
Söhne oder Töchter (einschl. Stief- und Schwiegersöhne oder -töchter sowie Söhne oder Töchter von Lebensgefährten/-partnern),
Geschwister (einschl. Stief- und Halbgeschwister, Schwäger/innen und Geschwister von Lebensgefährten/-partnern),
Vormünder/Erziehungsberechtigte und deren Ehepartner (mit Nachweis)

Zu allen oben genannten Personen gehören auch die Familienmitglieder gleichgeschlechtlicher Partner.