Passagers voyageant avec un animal de service

Reisen mit einem Servicetier

Air Canada unterliegt den Vorschriften des US-Verkehrsministeriums bezüglich der „Nichtdiskriminierung aus Gründen einer Behinderung bei Flugreisen“ (Kapitel 14, Teil 382 des Code of Federal Regulations). Diese Vorschriften betreffen unsere Serviceleistungen für Fluggäste mit Behinderungen, die:

  • Auf einem Flug zwischen Kanada und den USA reisen und
  • Ein Ticket über eine US-Airline für einen von Air Canada durchgeführten Flug gebucht haben (in diesem Fall ist der Airline-Code der US-Fluggesellschaft, z. B. United Airlines UA 7811, auf dem Ticket ausgewiesen).

Bitte beachten Sie Folgendes, wenn Sie mit einem Servicetier reisen möchten:

Wir empfehlen, dass das Tier jederzeit sein Geschirr trägt. Wenn es das Geschirr nicht trägt, empfehlen wir dringend, dass es an der Leine gehalten wird, sofern es sich nicht in seiner Transportbox befindet.

Als Nachweis dafür, dass Ihr Tier ein Servicetier ist, kann eine Identifikationskarte oder ein anderes Dokument, eine entsprechende Kennzeichnung oder ein bestimmtes Geschirr für Ihr Tier oder eine glaubwürdige mündliche Zusicherung dienen.

Wenn Ihre Reise einen Abschnitt mit einer Flugdauer von über 8 Stunden enthält, müssen Sie:

Unter bestimmten Umständen darf Ihr Tier während des Fluges auf Ihrem Schoß sitzen. Für weitere Informationen wenden Sie sich bitte an die medizinische Abteilung von Air Canada.

Wenn Sie mit einem Therapiehund* reisen, müssen Sie Die Air-Canada-Reservierung mindestens 48 Stunden vor der Reise informieren, und Begleitdokumente in Form eines Originalschreibens auf dem Briefkopf einer psychiatrischen Fachkraft (z. B. eines Psychologen, Psychiaters oder Allgemeinmediziners, der die geistige oder seelische Behinderung des Passagiers behandelt, oder eines klinischen Sozialarbeiters) mit Datum innerhalb eines Jahres vor Ihrem Abflugdatum vorlegen.

  • Sie haben eine geistige oder seelische Behinderung nach DSM-IV (diagnostischer und statistischer Leitfaden psychischer Störungen);
  • Sie brauchen Ihren Hund zur emotionalen oder psychiatrischen Unterstützung während der Reise oder am Zielort;
  • die Person, die das Dokument aufgesetzt hat, ist eine psychiatrische Fachkraft und
  • Sie sind gegenwärtig in Behandlung bei der psychiatrischen Fachkraft, die das Dokument aufgesetzt hat.

Das Schreiben muss Informationen zur Zulassung der psychiatrischen Fachkraft enthalten (z. B. Art der Zulassung, Ausstellungsdatum und ausstellende Behörde).

*Air Canada akzeptiert ausschließlich Therapiehunde (keine anderen Tiere) zur emotionalen und psychiatrischen Unterstützung.

Für Reisen mit Blindenhunden/Servicetieren sowie für innerkanadische Reisen mit Hunden zur emotionalen Unterstützung oder als Therapietier gelten besondere Bestimmungen.

Zertifizierte, von qualifizierten Trainern ausgebildete Tiere, die einem behinderten Fluggast behilflich sind, werden kostenlos in der Kabine zu Füßen des Fluggastes befördert. Das Tier muss sein Geschirr tragen und gemäß den kanadischen Luftverkehrsvorschriften von einer anerkannten Ausbildungseinrichtung als Tier, das einer behinderten Person behilflich ist, zertifiziert sein.

Wenn Sie mit einem Servicetier reisen möchten, gehen Sie bitte wie folgt vor:

  • Informieren Sie die Air-Canada-Reservierung mindestens 48 Stunden vor dem Abflug. Wir unternehmen jedoch alle Anstrengungen, auch spätere Anfragen zu berücksichtigen.
  • Finden Sie sich mindestens eine Stunde vor der empfohlenen Check-in-Zeit zum Einchecken am Flughafen ein.

Ausnahmen bei Reisen zu internationalen Zielen entnehmen Sie bitte den gesetzlichen Bestimmungen Ihrer Reiseländer.

International Business Class

Sehbehinderte Fluggäste, die von einem Servicetier wie z. B. einem Blindenhund begleitet werden, können nur in der International Business Class sitzen, wenn das Tier während des gesamten Fluges unter der Fußbank oder dem Sitz untergebracht werden kann.

Mehr Fußraum

Über die Air-Canada-Reservierung können Sie einen Sitzplatz mit mehr Fußraum zur Unterbringung eines Servicetiers beantragen.

Sitzplätze mit mehr Fußraum müssen mindestens 48 Stunden vor Ihrem Abflug beantragt werden (bei  bestimmten Zielen mindestens 72 Stunden im Voraus). Wir empfehlen Ihnen jedoch, Ihr Anliegen so früh wie möglich anzumelden, damit der entsprechende Sitzplatz für Sie reserviert werden kann. Beachten Sie bitte, dass wir auch dann alle zumutbaren Anstrengungen unternehmen, Personen mit Behinderung an Bord unterzubringen, wenn das Anliegen innerhalb von 48 Stunden vor dem Abflug angemeldet wird.

Die unten aufgeführten Richtlinien gelten ausschließlich für Reisen innerhalb Kanadas.

Wenn Sie auf einem innerkanadischen Flug mit einem Hund* zur emotionalen Unterstützung oder als Therapietier reisen möchten, müssen Sie die Air-Canada-Reservierung mindestens 48 Stunden vor Reiseantritt über Ihr Vorhaben informieren und entsprechende Begleitdokumente in Form eines Originalschreibens auf dem Briefkopf einer psychiatrischen Fachkraft (z. B. eines Psychologen, Psychiaters oder Allgemeinmediziners, der die geistige oder seelische Behinderung des Passagiers behandelt, oder eines klinischen Sozialarbeiters) mit Datum innerhalb eines Jahres vor Ihrem Abflugdatum vorlegen.

  • In dem Schreiben muss folgendes bestätigt werden:
    • Sie haben eine geistige oder seelische Behinderung nach DSM-IV (diagnostischer und statistischer Leitfaden psychischer Störungen);
    • Sie brauchen Ihren Hund zur emotionalen oder psychiatrischen Unterstützung während der Reise oder am Zielort.
    • Die Person, die das Dokument aufgesetzt hat, ist eine psychiatrische Fachkraft.
    • Sie sind gegenwärtig in Behandlung bei der psychiatrischen Fachkraft, die das Dokument aufgesetzt hat.
  • Das Schreiben muss Informationen zur Zulassung der psychiatrischen Fachkraft enthalten (z. B. Art der Zulassung, Ausstellungsdatum und ausstellende Behörde).
  • Bei in Kanada wohnhaften Personen, die eine rein innerkanadische Reise unternehmen, sollte das Schreiben von einem in Kanada zugelassenen Arzt aufgesetzt sein. Andere Möglichkeiten können von Fall zu Fall anerkannt werden.

Wichtig:

  • Ihr Hund muss während des gesamten Fluges sein/ihr Führgeschirr tragen.
  • Ihr Hund darf zusätzlich zu der erlaubten Handgepäckmenge mit an Bord genommen werden.

*Air Canada akzeptiert nur Hunde (keine anderen Tiere) zur emotionalen Unterstützung oder als Therapietiere.